Liebster Award – Konfetti im Wohnzimmer

Wortkonfetti, ein wunderbarer Blog aus Bremen mit der noch wundervolleren Sandra, die mir und vielen anderen Bloggern ein grandioses Wochenende auf Borkum bereitet hat, hat mich für den Liebster Award nominiert. Dafür dank´ ich dir sehr! Auch wenn ich bei solch einer Aktion bereits einmal mitmachen durfte, wage ich es noch einmal.  Daher nehme ich gerne die Herausforderung, 11 Fragen zu beantworten, an. https://irgendwiewoanders.files.wordpress.com/2014/10/421cc-liebster.jpg      An welchem Ort wohnst Du und wie?

In einem mit knapp 3500 Einwohnern im Grünen gelegenen Dorf bei Kerpen im Rhein- Erft- Kreis lebe ich in einer 70qm Dachgeschosswohnung; gerne füge ich für Nicht- Nrw- ler hinzu, dass ich zwischen Aachen und Köln lebe.

Bist Du glücklich an Deinem Wohnort oder überlegst Du, irgendwann noch einmal umzuziehen?

Glücklich bin ich dort seit 34 Jahren und das wird die nächsten Jahre wahrscheinlich auch so bleiben. Immer, wenn ich in der Stadt unterwegs bin, will ich am liebsten sofort dort leben, weil  es mehr Möglichkeiten gibt, die mir das Land und auch mein Dorf nicht bieten. Wenn ich aber wieder in mein beschauliches Dorf zurückkehre, dann verfliegen die Gedanken vom Stadtleben ganz schnell wieder.

Wo würdest Du in diesem Fall am liebsten landen?

Wenn es sich denn doch ergeben würde, dass ich mein gewohntes Territorium verlassen müsste, dann wäre es Köln!

Und wie würdest Du da dann wohnen wollen – ländlich, urban, mit Garten oder in einem Loft?

Altbau im Erdgeschoss mit Garten

Hast Du WG-Erfahrung und wenn ja, wie war die Zeit?

Nee, habe ich nicht.

Wie sorgst Du dafür, dass Du Dich in Deinen eigenen vier Wänden wohlfühlst?

Ein Zusammenspiel von Möbeln und Farben ist für mich neben einem Mix aus Alt und Neu unheimlich wichtig. Wenn noch viele in weiß gehaltene Möbel mit Farbe an der Wand harmonieren und viel indirektes Licht hinzukommt, dann fühle ich mich ganz schnell wohl. P1150589 Welcher Raum gefällt Dir zuhause am besten und welchen behandelst Du eher stiefmütterlich?

Wohnzimmer und Küche befinden sich in einem Raum; dies gefällt mir unheimlich gut. Hinzu kommt, dass ich von meinem Sofa aus liegend einen tollen Blick zwischen zwei Häusern hindurch zu einer alten Mühle habe. Das ist fantastisch und gewährt Weitblick, was ich in Bezug auf Aussicht im Allgemeinen total wichtig finde. Nachlässig behandele ich den Abstellraum, welcher zwar ideal ist, da er mir die Möglichkeit bietet, nicht immer vom zweiten Stock aus alles in den Keller zu verfrachten, aber ich ihm aufgrund fehlendem Fenster einfach nicht die nötige Beachtung schenke, die er verdient.

Wie würdest Du Deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Gelegentlich meinen Freundinnen, dass meine Wohnung einem Impressionen- Katalog entsprungen sei und man sich gleich wohl fühlt. Über solche Rückmeldungen freue ich mich sehr!                                                                                                                                            Meinen Einrichtungsstil siedele ich zwischen einem bekannten schwedischen Möbelhersteller trifft „Alt auf Neu gemacht“ und Shabby Chic an. P1150597 Lieber kreatives Chaos oder penible Ordnung?

Kreatives Chaos gepaart mit gelegentlicher Ordnung.

Was ist Dir bei einem Besuch in einer fremden Wohnung zuletzt positiv aufgefallen?

Der Ausblick ins Grüne.

Und was ist Dein absolutes Wohn-No-Go?

Eiche Rustikal – Glastische, da sie kalt wirken – Schrankwände – Fliesen im Wohn- und Schlafzimmer.

Nominieren möchte ich liebe Menschen.                                                                                          Alles kann – nix muss, sagt mir ein wichtiger Mann in meinem Leben öfter mal. Daher beruht in meinen Augen der Liebster Award auf dem Prinzip der Freiwilligkeit. Wer möchte, macht mit!

Sandra von Mita und Manani, weil sie einfach meine liebe BloggermitHerzbettnachbarin bleibt und bestens in der Lage ist, unwissenden Menschen wie mir, äußerst professionell ein Layout über einen Blog zu erklären. Mit vielen tollen Layoutideen wie der Schriftliebe und ansprechenden von ihr entworfenen Desktophintergründen bereichert sie die Bloggerwelt.

Sabine von Liebesseelig, weil mit ihr die Zeit wie im Fluge vergeht und sie mich mit ihren Geschichten und passenden Worten an den richtigen Stellen schnell zum Lachen bringt. Hinzu kommt, dass sie mit ihrem Blog, der viele Rezepte über Glutenunverträglichkeit bereithält, eine tolle Nische in der großen Welt der Blogger gefunden hat.

Christin von Pfefferminzgrün, weil sie ein magisches Talent für das Einrichten und Dekorieren besitzt und ich sie, auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, in mein Herz geschlossen habe.

Silke von Maubis, die nicht wirklich einen Blog besitzt, aber mit ihren handgenähten Accessoires unheimlich schöne Dinge zaubert, sie bei der Dawanda- Wohnparade einen herausragenden Platz belegt hat und nebenher eine sehr liebe Kollegin von mir geworden ist.

Sabrina von Kleines Fräulein Lotta, weil sie sich auf das Abenteuer, bei meinem Arbeitgeber zu arbeiten, eingelassen hat und mir bei Blogfragen stets mit Rat und Tat zur Seite steht. Sie und ihre Tochter Lotta erleben die Welt und da es natürlich immer viel zu entdecken gibt, hält der Blog stets Neues bereit, was sich sehr schön lesen lässt.

Sonja von Sonja Sahneschnitte, die in der Printenstadt Deutschlands, dem sehr charmanten Aachen lebt und mit einer Matcha- Pflaumentorte genau wie mit einem Feigen- Cupcake mein Herz zum Schmelzen bringt.

Steffie von Hauptsache Meer, weil ich mit ihr erst nach unserem eigentlichen Bloggerwochenende auf der Rückfahrt auf dem Schiff nebst charmanter Begleitung so nett ins Gespräch gekommen bin, sie auf ihrem Blog gerne kreativ unterwegs ist und es geschafft hat, in 17 Tagen mit dem Rucksack 4 Länder zu bereisen.

Marion von Finde Satz, der es immer wieder aufs Neue gelingt, mit ihren gesammelten Sätzen mich zum Nachdenken anzuregen oder zum Lächeln zu bringen.

Anna von Annablogie, die für mich eine Eins mit Sternchen in der großen weiten Bloggerwelt darstellt, in der schönsten Stadt der Welt lebt und  sich mit wenig Raummöglichkeiten ein besonderes Wohnfühlgefühl geschaffen hat, was einer Eins mit Sternchen ein weiteres Sternchen zufügen lässt.

11 Fragen sind´s, die ich euch nun stellen mag:

1. Wie oft hast du in deinem Leben bisher dein Zuhause gewechselt?

2. Welche Stadt in Deutschland magst du am liebsten?

3. Bist du schon ein Mal alleine in Urlaub gereist oder könntest du dir dies vorstellen, dies einmal auszuprobieren?

4. Desserts liebe ich über alles – welches ist dein Favorit?

5. Gab es im Urlaub einmal einen Gaumenschmaus, den du dich nicht vergessen kannst, weil er einfach zu Yammi Yammi war?

6. Welches Wort, was in der großen Sprachwelt bald untergehen wird, muss in deinen Augen unbedingt erhalten bleiben?

7. Neben Desserts liebe ich auch Postkarten – verschickst du sie genauso gerne wie ich?

8. Gibts bei dir nen Weihnachtsbaum und wenn ja, wie wirst du ihn dieses Jahr dekorieren?

9. Silvester – same same as every year mit Freunden oder der Familie oder einfach nur überflüssig?

10. Hast du bereits einen Reiseplan für das nächste Jahr ins Auge gefasst?

11. Ich schenke dir Zeit – was machst du damit?

Über eure Antworten freue ich mich jetzt schon sehr und bin gespannt wie ein Flitzebogen, eure Britta                                

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Liebster Award – Konfetti im Wohnzimmer

  1. maribey schreibt:

    Liebe Britta, ich gratuliere dir zu deinem Award! Und lieben Dank, dass du mich nominierst. Wie lieb du zu jedem Blog die Worte hast spielen lassen!
    Ich bin gerade ein paar Tage auf einer Fortbildung, wenn ich zurück bin, beantworte ich deine Fragen gerne. Liebe Grüße, Marion.

  2. Sandra schreibt:

    Ach wie toll! Danke für Deine Einblicke. Und was bin ich froh, dass wir unseren Glastisch im Wohnzimmer letztes Jahr rausgeworfen haben – der hat mich auch nie glücklich gemacht!

    Schönes Wochenende für Dich!
    Sandra

  3. mmmbritt schreibt:

    Glastisch Adieu – Willkommen Glücklich sein!
    Liebsten Dank nochmals, dass du mich nominiert hast!

    Ein tolles Wochenende wünsche ich auch dir,
    Britta

  4. Hauptsache Meer schreibt:

    Liebe Britta,

    jetzt komme ich auch mal dazu, mich hier zu melden, Vielen lieben Dank für deine Nominierung, ich freue mich wirklich sehr darüber!!!
    Und noch mehr freue ich mich über deine lieben Worte zu unserer Begegnung. Denn ich fand es auch sehr schade, dass wir erst so kurz vor Schluss richtig ins Gespräch gekommen sind. Aber wie sagt man so schön: „Besser spät als nie“ und nun bleiben wir in Kontakt 🙂

    Dann schaue ich jetzt mal, dass ich deine Fragen beantwortet bekomme und dann gehen sie demnächst auch online.

    Ganz liebe Grüße nach Köln und eine tolle 5. Jahreszeit wünsche ich dir. Ich konnte mir leider nie merken, ob die jetzt mit dem 11.11. schon beginnt oder erst am Rosenmontag oder wann auch immer. Schande über mich 😉
    Wie auch immer: Genieß deine Zeit, aber ich weiß, dass du das ja eh machst 🙂
    /Steffi

    • mmmbritt schreibt:

      LIebe Steffi,

      besser spät als nie – genauso machen wir es :)!

      Bin schon sehr auf deine Antworten gespannt und freue mich jetzt schon wie ein kleiner Schneekönig!

      Mit dem 11.11. beginnt die jecke Zeit und am Aschermittwoch ist alles vorbei. Dat sind die zwei wichtigsten Daten, die du dir merken musst!

      Ganz liebe Grüße nach Thüringen,
      Britta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s